Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW)

In wenigen Schritten zum richtigen Fernstudium

Anzeigen

Die Deutsche Universität für Weiterbildung auf einen Blick

Die Deutsche Universität für Weiterbildung DUW (Berlin University für Professional Studies) bietet Studierenden die Möglichkeit, im berufsbegleitenden Fernstudium einen ersten oder einen weiterführenden Hochschulabschluss zu erlangen und reagiert damit auf den wachsenden gesellschaftlichen Bedarf an qualifizierten Fachkräften in unterschiedlichen Branchen. „Wer sich weiterentwickelt, kann Großes erreichen“: Dieses Motto hat die DUW sich seit ihrer Gründung auf die Fahnen geschrieben und versucht es in praxisnahen Studienangeboten aus den Bereichen Wirtschaft und Management, Bildung, Gesundheit und Kommunikation zu realisieren.

Als wissenschaftliche Hochschule mit Universitätsstatus ist sie im Jahr 2008 aus einer Zusammenarbeit der Freien Universität Berlin mit der Stuttgarter Klett-Gruppe hervorgegangen und im selben Jahr auch staatlich anerkannt worden. Seit 2013 gehört sie zum Steinbeis-Verbund, der weltweit 900 Weiterbildungsinstitute betreibt.
 

Das Studienmodell und die Zielgruppen der DUW

Das Studium an der DUW ist speziell für Personen konzipiert, die im Berufsleben stehen, sozial und familiär eingebunden sind und für die das klassische Weiterbildungsstudium an einer Präsenzhochschule mit vorgegebenen Studienzeiten und Stundenplänen deswegen nicht in Frage kommt, die sich aber trotzdem beruflich weiterqualifizieren möchten. Das Lerntempo soll durch die Organisation des Fernstudiums individuell bestimmt, die Lernzeit durch die Studierenden frei eingeteilt und der Lernort flexibel gestaltet werden können. Hierzu dient insbesondere das E-Learning-Angebot der DUW, das einen Online-Campus und verschiedene Möglichkeiten der virtuellen, zeit- und ortsunabhängigen Kommunikation und Kooperation der Studierenden untereinander beinhaltet und durch die Beratung und Unterstützung durch die E-Dozentinnen und -Dozenten ergänzt wird.

Zudem sind Präsenzphasen vorgesehen, die in der Regel innerhalb eines zweijährigen Masterstudiums auf 18 Tage begrenzt sind. Die Hauptzielgruppen der DUW sind dabei Personen mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (Bachelor), die ihr Studium auf diese Weise weiterführen möchten, sowie Berufstätige mit erstem Hochschulabschluss, die ihr Wissen neben dem Job erweitern, vertiefen und die neu gewonnenen Kenntnisse und Kompetenzen im Job direkt praktisch anwenden möchten. Aber auch Personen, die in Führungspositionen tätig sind, ohne über einen ersten Hochschulabschluss zu verfügen, können unter bestimmten Voraussetzungen direkt zum Master-Studium an der Deutschen Universität für Weiterbildung zugelassen werden.

 

Das Studienangebot der Deutschen Universität für Weiterbildung DUW

Die Deutsche Universität für Weiterbildung bietet Master-Studiengänge in den vier Departments Wirtschaft und Management, Bildung, Gesundheit und Kommunikation an, wobei das breiteste Angebot im Bereich Wirtschaft und Management zu finden ist.

Anzeige

Hier können Studieninteressierte zwischen drei Master-Programmen wählen: dem Master of Business Administration (MBA) im Bereich General Management, dem Master of Arts (MA) in Compliance sowie dem Master of Arts (MA) in Sicherheitswirtschafts und Unternehmenssicherheit. Alle drei Master-Studiengänge richten sich dabei an Personen, die den Anforderungen des Managements begegnen und sich dazu gezielt in einem der drei Bereiche spezialisieren möchten.

Der Master-Studiengang Bildungs- und Kompetenzmanagement (MA) aus dem Fachbereich Bildung richtet sich an Personen, die in Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Behörden leitende Positionen bekleiden oder bekleiden und dabei einen Schwerpunkt auf Personalentwicklung und Bildungsmanagement legen möchten.

Im Department Gesundheit bietet die DUW den inter- und transdiziplinär angelegten Master of Science in Drug Research and Management an, der sich an Selbstständige und Angestellte im pharmazeutischen Sektor richtet und ihr wissenschaftlich-technologisches Wissen hierzu vertiefen möchten.

Im Department Kommunikation werden zwei verschiedene Master-Studiengänge im berufsbegleitenden Fernstudium angeboten: der Master of Arts in European Public Affairs, der einen Schwerpunkt auf die politische Kommunikation auf der Ebene der Europäischen Union legt und im Rahmen dessen sich die Studierenden profunde Kenntnisse über die Strukturen und Prozesse innerhalb der EU aneignen können; sowie der Executive Master in International Media Innovation Management, der sich an Personen richtet, die eine leitende Funktion in Unternehmen unterschiedlichster Branchen einnehmen oder einnehmen möchten und hier für die Entwicklung und Distribution innovativer Medieninhalte verantwortlich sind.
 

Studiendauer, Studienbeginn und Kosten der Master-Studiengänge der DUW

Die Master-Studiengänge der Deutschen Universität für Weiterbildung DUW dauern 24 Monate in Regelstudienzeit und damit genauso lange wie die regulären Präsenzstudiengänge an staatlichen Hochschulen in öffentlicher Trägerschaft. Die in der Regel auf 18 Tage begrenzten Präsenzphasen sind im Abstand von 3 Monaten vorgesehen und auf die gesamte Studiendauer verteilt, können aber jeweils auch zu späteren Zeitpunkten nachgeholt werden. Die Deutschen Universität für Weiterbildung DUW ermöglicht ihren Studierenden prinzipiell eine freie Zeiteinteilung, um das Fernstudium in der Regelstudienzeit zu absolvieren, wird aber eine wöchentliche Arbeitszeit von ca. 15-20 Stunden empfohlen. Der Studienbeginn ist regulär immer zum Oktober angedacht, aber auch ein flexibler Studieneinstieg kann individuell möglich sein. Die Bewerbung sollte ca. 3 Wochen vor dem gewünschten Studienstart erfolgen.

Pauschale Aussagen über die Kosten der Master-Programme der DUW können hier nicht getroffen werden, allerdings werden die Kosten für den MBA General Management von der DUW beispielsweise auf insgesamt 15.600 Euro veranschlagt, die in 24 monatlichen Teilbeträgen gezahlt werden können und in der Regel steuerlich absetzbar sind. Über Finanzierungsmöglichkeiten informiert die Deutsche Universität für Weiterbildung direkt, aber auch das Job-Center kann Informationen über eine (Teil-)Finanzierung des Studiums mithilfe des Bildungsgutscheins oder die Bildungsprämie geben.

 

Bewertung:
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!