Fernkurs zum/ zur E-Learning Trainer/in

In wenigen Schritten zum richtigen Fernstudium

Anzeigen

E-Learning: Ob per Laptop oder Smartphone – mobile Bildung von überall.

Das moderne Klassenzimmer von heute ist schon längst virtuell. Lernplattformen wie Moodle, Screencasts und Web Meetings erleichtern das Aufbereiten von Online-Lernmedien wesentlich. Die individualisierten digitalen Lernangebote können von jedem Institut für Bedienstete und Lernende verwendet werden, ohne dass eine räumliche oder zeitliche Grenze existiert. Dennoch beherrschen nicht alle Personen den Umgang mit E-Learning-Modulen.

Der E-Learning Trainer schult Personen im Umgang mit den unterschiedlichen Medien und hilft ihnen gleichzeitig, ihr theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen. Mittels Fernkurs E-Learning Trainer bzw. Trainerin erhalten sämtliche Teilnehmer die Chance, als offizieller Trainer für E-Learning Plattformen und Module zu arbeiten und ihr Know-how weiterzugeben.

 

Lerninhalte des Kurses

Der Fernkurs E-Learning Trainer bzw. Trainerin beinhaltet hauptsächlich den Umgang mit E-Learning-Umgebungen. Zunächst erlernen die Kursteilnehmer, welche Kriterien eine gute E-Learning-Umgebung erfüllen müssen und welche Kriterien die Qualität der Umgebung bestimmen. Ebenfalls werden Entwicklertools für die Erstellung der E-Learning-Umgebungen vorgestellt und erläutert, welche Standards aktuell für Lernplattformen gelten. Das praktische Wissen findet eine praktische Anwendung, indem die Kurzteilnehmer unter Anleitung eigene Lernprojekte sowie Web Based Trainings, kurz WBT, entwickeln. Hierzu bekommen die Teilnehmer verschiedene Lernziele gestellt, für welche sie geeignete Werkzeuge und Methoden auswählen und lernen müssen.

Als wesentlicher Bestandteil des Kurses gilt das Erlernen des Open-Source-Programms Moodle. Die E-Learning-Plattform wird an Schulen, Universitäten, anderen Hochschulen und Unternehmen gerne eingesetzt, um den Lernenden einfach Dateien zur Verfügung zu stellen und Interaktionen zwischen den Gruppenteilnehmern zur fördern. Der Online-Kurs gilt als eines der weltweit führenden Programme für Online-Lernplattformen und zählt somit essentieller Wissensbestanteil von E-Learning-Trainern. Moodle bietet zahlreiche Funktionen für Autoren und Kurstielnehmer, durch welche komfortabel die Kursinhalte gestaltet werden können. Zugleich bietet Moodle die Chance, WTBs zu konzipieren, verschiedene Zugangsberechtigungen für Teilnehmer zu verwalten und virtuelle Kursräume zu erstellen.

Für Screencasting und digitale Präsentationen erhalten die Kursteilnehmer außerdem den Umgang mit dem Präsentationsprogramm „Impress“ vermittelt. Dieses vereint Werkzeuge für Video-, Text- und Bildbearbeitung. Der Umgang mit Impress findet ebenso praktisch statt. Die Teilnehmer können durch das Programm ihre Ideen auf professionelle Art illustrieren und präsentieren. Mittels „Snagit“ erhalten sie des Weiteren eine Methode, welche Bildschirmabbilder bzw. Screenshoots erstellt und diese zu Screencastings umwandelt, sodass ganze Arbeitsabläufe am eigenen Bildschirm zum Film aufbereitet werden. Diese Filme lassen sich vertonen und im Anschluss online stellen.

 

Teilnahmevoraussetzungen für den Fernkurs

Um am Fernkurs E-Learning-Trainer bzw. Trainerin teilzunehmen, müssen die Interessenten keine spezifischen Vorkenntnisse besitzen. Somit ist kein besonderer Schulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsbildung notwendig. Ratsam ist allerdings eine mehrjährige Erfahrung im Umgang mit eigenständiger Gestaltung von Aus- und Weiterbildungen. Jedoch werden ausreichend Computerkenntnisse vorausgesetzt. Die Kursteilnehmer müssen im sicheren Umgang mit einem PC mit einem Windows-Betriebssystem oder einen Mac mit dem Betriebssystem OS X geübt sein. Zudem benötigen sie gute Internet-Anwenderkenntnisse und einen Zugang zu Textverarbeitungsprogrammen. Da Anleitungen und Lerninhalte ebenfalls Audiodateien beinhalten, ist der Besitz eines Headsets ratsam.

Der verwendete Computer sollte mindestens das Betriebssystem Windows 7 aufweisen. PC wie Mac benötigten zudem einen aktuellen Browser. Sämtliche Teilnehmer erhalten den Zugang Adobes E-Learning-Software Adobe Connect, welches auf dem Computer installiert werden muss. Zugleich wird der Zugang zum Online-Campus waveLearn bereitgestellt, wobei keine Vorkenntnisse in dessen Benutzung vorliegen müssen. Via waveLearn erlernen die Kursteilnehmer die praxisnahe Gestaltung des Kurses mitsamt eigenständig gestalteten Online-Sitzungen. Der Online-Campus verbindet zugleich sämtliche Kursteilnehmer und Dozenten, bietet Kontaktmöglichkeiten zu Betreuern und Fernlehrern und dient als Abgabeplattform für Einsendeaufgaben. waveLearn ist für die aktuellen Versionen der beiden Browser Internet Explorer und Mozilla Firefox konzipiert, weshalb im Idealfall einer dieser Browser installiert wurde.

Anzeige

 

Dauer und Kosten des Lehrgangs

Der Lehrgang zum E-Learning Trainer bzw. zur E-Learning Trainerin dauert rund zwölf Monate. Die Teilnehmer müssen mit einem wöchentlichen Arbeitsaufwand von ungefähr sieben Stunden rechnen. Der Kurs lässt sich aufgrund der flexiblen Zeiteinteilung nebenberuflich belegen. Eine kostenlose Verlängerung der Regelstudienzeit um sechs Monate sowie eine kostenlose vierwöchige Testphase sind in den Studienkosten inkludiert. Der Kurs kann jederzeit begonnen werden.

Die Lehrgangskosten für den Fernkurs müssen beim Kursanbieter individuell nachgefragt werden, betragen bei monatlicher Ratenzahlung allerdings rund 150 Euro. Die Kosten inkludieren stets die benötigten 14 Studienhefte, eine CD mitsamt notwendiger Übungs- und Programmdateien sowie dem Zugang zum TechSmith-Programm Snagit. Mit erfolgreichem Abschluss erhalten sämtliche Kursteilnehmer ein Zeugnis, welches sie zum E-Learning Trainer bzw. zur E-Learning Trainerin berechtigt. Auf Wunsch wird das Zeugnis auch auf Englisch für eine internationale Gültigkeit ausgestellt. Der Abschluss des Fernkurses ist IHK-zertifiziert, sodass alle Teilnehmer offiziell in diesem Beruf arbeiten dürfen. Die Abschlussprüfung findet vor dem örtlichen IHK-Institut statt.

 

Zielgruppe für den Fernkurs

Der Lehrgang zum E-Learning Trainer bzw. zur E-Learning Trainerin spricht vor allem Personen an, welche selbst gerne E-Learning-Kurse anbieten möchten. Ebenfalls sollten Personen ihn belegen, welche ihre Lehrtätigkeit mittels moderner Unterrichtsmedien fördern möchten und Web Bases Trainings planen. Aus diesem Grund ist der Fernkurs besonders für Personen aus Lehrberufen geeignet, wobei auch Personen aus unternehmerischen und sozialen Berufen vom Kurs profitieren. Zu den Zielberufen zählen unter anderem Lehrkräfte, Trainer, Dozenten, Ausbilder, Bildungsmanager und Personalentwickler.

 

Zusammenfassung der Kursinhalte

  • Theoretisches Wissen rund um den Umgang mit E-Learning-Umgebungen – Kriterien für gute E-Learning-Umgebungen, Qualitätsmerkmale einer guten E-Learning-Umgebung, Standards für Lernplattformen
  • Praktische Anwendung des Know-hows mittels Anleitung zur Erstellung eigener Lernprojekte und WBT
  • Zentraler Schwerpunkt Erlernen von Moodle
  • Umgang mit Impress zur Präsentationsvermittlung eigener Ideen und Erstellung von Screencastings mittels Snagit
  • Setzt gute Computerkenntnisse sowie Zugang zum Internet und einem Textverarbeitungsprogramm voraus
  • Zielgruppe vor allem Personen aus Lehr- und Trainingsberufen wie Lehrkräfte, Trainer, Dozenten und Personalentwickler

Das Fernstudium (Fernkurs) E-Learning-Trainer/in wird angeboten von:

E-Learning-Trainer/in  der SGD
Voraussetzungen: Keine
Dauer: 12 Monate
Wöchentlicher Arbeitsaufwand: 10 Stunden
Abschluss: Institutsinterner Abschluss
Aktuelle Kosten und weitere Informationen zu diesem Fernstudium finden Sie hier:
E-Learning-Trainer/in am ILS
Voraussetzungen Keine
Dauer: 12 Monate
Wöchentlicher Arbeitsaufwand: 10 Stunden
Abschluss: Institutsinterner Abschluss
Aktuelle Kosten und weitere Informationen zu diesem Fernstudium finden Sie hier:
Bewertung:
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!