AstroPolarity

In wenigen Schritten zum richtigen Fernstudium

Anzeigen

Astrologie ist für viele Menschen ein Streitthema. Es wird immer Menschen geben, die mit der Astrologie gar nichts anfangen können und anderseits wird es immer Menschen geben, die mit Hilfe der Astrologie Antworten auf ihre Fragen suchen. Etwas abseits der sogenannten Mainstream-Astrologie wirkt die AstroPolarity, die eine andere Gestaltung der Astrologie ist. Gelehrt werden kann diese Form der Astrologie am AstroPolarity Ausbildungs & BeratungsCentrum in Berlin.

 

Die Bildungseinrichtung

Das AstroPolarity Ausbildungs & BeratungsCentrum Berlin besteht seit nunmehr über 30 Jahren, genauer gesagt seit 1981. Die private Schule ist zugleich auch Praxis für innovative astrologische Lehre und auch der Lebensberatung. Gegründet wurde die Bildungseinrichtung durch Peter-Johannes Hensel, der zugleich auch der Leiter der Schule ist. Seit 1995 ist dort auch der Fernunterricht möglich, in diesem Jahr wurde die Bildungseinrichtung auch von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zugelassen. In den 30 Jahren wurden insgesamt über 2500 Absolventen in der astrologischen Lehre ausgebildet. Der Mittelpunkt des Bildungsangebots der Fernschule ist dabei die Ausbildung in der Astropolarity-Lehre (APL), welche in zwei Fernlehrgänge unterteilt ist. Den Anfang macht das Basis-Seminar in APL, darauffolgend kann dann das Master-Seminar in APL gebucht werden.

 

Was ist Astropolarity?

Die Astropolarity Lehre ist eine Form der Auslegung der Astrologie, welche sich von der klassischen Astrologie unterscheidet und beispielsweise Elemente aus der rein psychologisch orientierten sowie der vedischen und chinesischen Astrologie enthält. Nach Angaben des Bildungsanbieters enthält eine Lehre in Astropolarity zudem Erkenntnisse aus den Bereichen Therapie, Philosophie, Medizin, Naturheilkunde sowie Spiritualität. Die dabei gelehrten Inhalte und Methoden können für eine Vielzahl an Berufsgruppen hilfreich sein, beispielsweise für Ärzte, Therapeuten, Trainer, Berater und natürlich auch Astrologen selber. Ein solches Wissen ist nicht nur hilfreich in den Standardberatungen, insbesondere wenn Menschen in Extrem- oder Notsituationen geraten, kann die Lehre der Astropolarity helfen, besser auf diese Menschen einzugehen.
 

 

Basis-Seminar APL

Den Anfang in der Ausbildung der Astropolarity-Lehre macht das Basis-Seminar APL, welches entsprechend für Anfänger geeignet ist. Aber auch fortgeschrittene Astrologen können das Seminar buchen, beispielsweise um ihr Wissen aufzufrischen oder um einen Wiedereinstieg in die astrologische Beratung zu finden. Die Dauer des Basis-Seminar beträgt 18 Monate, wobei der Lehrgang auf drei Blöcke zu je 6 Monaten aufgeteilt ist. Die Durchführung des Lehrgangs ist sowohl als Präsenzausbildung als auch im Rahmen eines Fernlehrgangs möglich. Für die Präsenzausbildung muss wöchentlich ein Abendseminar besucht werden, welches im Gruppenunterricht durchgeführt wird. Wenn kein ganzes Seminar gebucht werden soll, können die Seminarblöcke auch einzeln gebucht werden.

Die Seminarblöcke bestehen aus der Grundstufe, der Aufbaustufe und der Praxisstufe. In der Grundstufe wird zuerst einmal Basiswissen gelehrt, beispielsweise der Tierkreis, die Elemente und die Quadranten. In der Aufbaustufe werden dann alle Planetenkonstellationen betrachtet, in der Praxisstufe wird Deutungsmethodik, Prognostik und Astromedizin gelehrt. Nach erfolgreicher Teilnahme aller dreier Seminarblöcke erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat mit dem Titel „AstroPolarity-BeraterIn“. Die Kosten des Lehrgangs betragen monatlich 100 Euro mit einem möglichen Rabatt von 5 % bei einer Einmalzahlung der Gesamtsumme zum Anfang des Seminars.

 

Master-Seminar APL

Nach Abschluss des Basis-Seminars APL kann an der AstroPolarity auch das Master-Seminar APL belegt werden. Die Struktur des Seminars unterscheidet sich etwas von der Struktur des Basis-Seminars, die Dauer beträgt allerdings ebenfalls 18 Monate. Unterteilt ist das Master-Seminar nun in drei Semester mit jeweils vier Modulen. Insgesamt müssen also 12 Module bearbeitet werden, um den Lehrgang erfolgreich abzuschließen. Die Kosten für das Studium sind gleich zu den Kosten beim Basis-Seminar, jeder Teilnehmer muss monatlich 100 Euro Studiengebühren bezahlen. Bei einer Einmalzahlung zu Beginn wird auch hier ein Preisnachlass gewährt.

Im 1. Semester des Master-Seminars APL stehen für die Teilnehmer die Module „Das Tiefenwissen der Konstellationsbilder“, „Die Transmitter-Konstellationen“, „Fortgeschrittene strategische Deutung von Geburtsbildern“ sowie „Das Finden des Kernthemas und der Lösung“ auf dem Stundenplan. Im 2. Semester lauten die Module „Die Grunddynamiken in Geburtsbildern“, „Die Gewissensinstanzen und Gefühlskategorien“, „Die Lebens- und Veränderungsenergie“ sowie „Das Internationale Gesprächstraining I nach APL“. Im 3. Semester folgt dann der zweite Teil des Moduls „Das Internationale Gesprächstraining nach APL“ und die Module „Phänomenologie des Geburtsbildes“, „Assoziiertes und dissoziiertes Körperbewusstsein“ sowie „Einführung in die astro-systemische Aufstellarbeit nach der AstroPolarity-Lehre“.

Nach Abschluss der drei Semester erhält der Teilnehmer ein Zertifikat mit der Bezeichnung „AstroPolarity-Master“. Im Rahmen des Seminars erhalten die Teilnehmer zudem umfangreiche Unterrichtsmaterialien sowie Audiomitschnitte der Abendseminare. Mit Hilfe dieser Dokumentation des Seminars haben die Teilnehmer die Möglichkeit, auch nach Abschluss des Seminars die Lehrinhalte noch einmal aufzuarbeiten.

 

Weitere Informationen
Weitere Informationen rund um das Fernstudium bei AstroPolarity finden Sie auf der Webseite der Fernschule
Bewertung:
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!