Speditionssachbearbeiter

In wenigen Schritten zum richtigen Fernstudium

Anzeigen

Der Fernkurs Speditionssachbearbeiter

Speditionen sind unerlässlich bei der weltweiten Verteilung von Gütern.
© lassedesignen – Fotolia.com

Das steigende Waren- und Güteraufkommen und die immer komplexer werdenden Verkehrswege erfordern auch in den Schaltstellen dieses Verkehrs, den Speditionen, immer mehr kompetente Mitarbeiter, die sich um sämtliche logistische Fragen rund um den Transport von Gütern und Waren kümmern.

Dies erledigen kaufmännisch ausgebildete Speditionssachbearbeiter, denen die Aufgaben rund um den nationalen und internationalen Waren- und Güterverkehr abwechslungsreiche, aber auch verantwortungsvolle Tätigkeitsfelder bieten. Die Ausbildung zum Speditionssachbearbeiter ist längst an die Erfordernisse des modernen Waren- und Güterverkehrs angepasst und inzwischen auch in Form von Fernkursen möglich, die zu einem qualifizierten Abschluss als Speditionssachbearbeiter führen.

In der Regel handelt es sich bei den angebotenen Fernlehrgängen um nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung für Weiterbildung (AZWV) zertifizierte Kurse. Diese sind gleichzeitig zu 100% förderungsfähig (Bildungsprämie der Agentur für Arbeit) und bieten nicht zuletzt deshalb eine gute Möglichkeit für eine solide berufliche Qualifikation.

 

Zulassung, Dauer und Inhalte

Für diese Fernlehrgänge werden keine Vorkenntnisse verlangt. Die Aus- bzw. Weiterbildung zum Speditionskaufmann steht Einsteigern ebenso offen wie Umsteigern; Büromitarbeiter können sich hier ebenso weiterbilden wie Speditionserfahrene, die sich auf den logistischen Bereich konzentrieren möchten.

Wer diese Form der Aus- oder Weiterbildung anstrebt, kann in aller Regel jederzeit einsteigen und mit dem Lernen beginnen. Die Schulungsdauer beträgt im Allgemeinen 18 Monate, kann aber, je nach individuellem Lerntempo, auch schneller absolviert oder über einen längeren Zeitraum erarbeitet werden. Üblicherweise beinhaltet das Kurskonzept eine Betreuung von bis zu 30 Monaten, sodass auch die berufsbegleitende Aus- oder Weiterbildung ohne Probleme möglich ist. Ein solcher Fernkurs vermittelt alle für den Speditionssachbearbeiter relevanten Kenntnisse in Speditionswesen, Außenhandel und Lagerverkehr, Schrift- und Zahlungsverkehr, Rechnungs-, Rechts- und Versicherungswesen sowie im Arbeits- und Sozialversicherungsrecht.

Die Lerninhalte sind dabei an die tatsächlich anfallenden Tätigkeiten angepasst und deshalb sehr praxisbezogen. Durch das breit angelegte Fächerspektrum wird der Teilnehmer auf alle gängigen Arbeitsabläufe sowohl im nationalen wie auch im internationalen Versand vorbereitet. Über einen Online-Campus besteht für den Lernenden sowohl ein einfacher Zugang zu den Unterrichtsmaterialien wie auch zu einem persönlichen Betreuer, der für alle Fragen rund um Inhalte und Ablauf des Kurses zur Verfügung steht.

 

Berufliche Perspektiven und Abschluss

Die beruflichen Perspektiven eines Speditionssachbearbeiters sind äußerst vielfältig. Neben dem Einsatz in Verwaltung, Buchhaltung oder Lagerwesen bieten sich für Speditionskaufleute in größeren Firmen auch verschiedene Schwerpunktbereiche:

So sind Expedienten für den Warenversand – angefangen von der Verpackung bis hin zu den zolltechnischen Abwicklungen – zuständig, Disponenten kümmern sich vor allem um die Organisation von Routen, Fahrzeugeinsätzen und um die Betreuung der Fahrer, und Akquisiteure stehen in erster Linie in direktem Kontakt zum Kunden, den sie betreuen und beraten. Auch Vertriebsaufgaben fallen nicht selten in das Aufgabengebiet eines Akquisiteurs.

Staatlich geprüfte und zugelassene Fernlehrgänge schließen mit einem Abschlusszeugnis ab, das die erfolgreiche Teilnahme an diesem Kurs bestätigt und allgemein anerkannt ist. Es empfiehlt sich aber in jedem Fall, sich vor Vertragsabschluss genauestens über die Modalitäten zu informieren, um den bestmöglichen Nutzen aus den eigenen Anstrengungen zu ziehen.

 

Das Fernstudium  Speditionssachbearbeiter (Fernkurs) wird von mehreren Fernschulen angeboten. Um die Studienbedingungen optimal vergleichen zu können, empfehlen wir Ihnen, bei allen Fernschulen von der Möglichkeit der Zusendung kostenlosen Infomaterials Gebrauch zu machen:

 

Das Fernstudium (Fernkurs) Softwareentwicklung wird angeboten von:

Speditionssachbearbeiter am ILS
Voraussetzungen: keine
Wöchentlicher
Arbeitsaufwand:
10 Stunden
Dauer: 18 Monate
Abschluss: Zertifikat
Aktuelle Kosten und weitere Informationen zu diesem Fernstudium finden Sie hier:
Speditionssachbearbeiter an der Fernakademie für Erwachsenenbildung
Voraussetzungen: keine
Wöchentlicher
Arbeitsaufwand:
10 Stunden
Dauer: 18 Monate
Abschluss: Zertifikat
Aktuelle Kosten und weitere Informationen zu diesem Fernstudium finden Sie hier:
Speditionssachbearbeiter bei der SGD
Voraussetzungen: keine
Wöchentlicher
Arbeitsaufwand:
individuell
Dauer: 18 Monate
Abschluss: Zertifikat
Aktuelle Kosten und weitere Informationen zu diesem Fernstudium finden Sie hier:
Speditionssachbearbeiter an der Hamburger Akademie
Voraussetzungen: Erste Berufserfahrung im Speditions- oder Transportgewerbe von Vorteil.
Wöchentlicher
Arbeitsaufwand:
10 Stunden
Dauer: 18 Monate
Abschluss: Zertifikat
Aktuelle Kosten und weitere Informationen zu diesem Fernstudium finden Sie hier:
Bewertung:
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!