Arabisch

In wenigen Schritten zum richtigen Fernstudium

Anzeigen

<strong>Die arabische Sprache und Kultur steckt voller faszinierender Facetten.</strong> <br />© Jasmin Merdan - Fotolia.com

Die arabische Sprache und Kultur steckt voller faszinierender Facetten.
© Jasmin Merdan – Fotolia.com

Sprachen werden in der Regel als Schwerpunkte oder in Kombination mit anderen Fächern studiert. So kann Arabisch zum Beispiel im Bereich Wirtschaftsarabistik, Dolmetschen/Übersetzen oder auch auf Lehramt studiert werden.

Ein Fernstudium Arabisch ähnelt gegenwärtig noch eher einem Sprachkurs und kann für den Urlaub ebenso nützlich sein wie für das berufliche Vorankommen. Das Fernstudium wird auf der Niveaustufe A/A1 begonnen und eignet sich daher für Anfänger ohne Grundkenntnisse, die in relativ rascher Zeit ein mittleres Konversationsniveau erreichen wollen.

 

Studienablauf und -inhalte

Der Lehrgang gliedert sich in 30 Lektionen, die von Muttersprachlern gesprochen und auf CD aufgenommen wurden, sodass Hörverstehen und korrekte Aussprache von Anfang an mit erlernt werden. Die Studierenden senden eigene mündliche wie schriftliche Aufgaben an den Studienleiter zurück, der diese korrigiert und Kommentare und Anregungen zu weiteren Übungen gibt. Der Kurs wurde nach der Dreifach-Intensivmethode „Hören-Verstehen-Sprechen“ speziell für Erwachsene konzipiert. Das Studienmaterial umfasst die Audio-CDs, ein einsprachiges Textbuch, ein zweisprachiges Handbuch, zwei Übungsbücher, ein Alphabetbuch und Online-Zugang. Als Lernmittel werden ein CD-Player, ein Kassettenrekorder und ein Internetzugang benötigt.

 

Dauer und Abschluss

Das Fernstudium dauert regulär neun Monate, die Studienzeit lässt sich aber um bis zu sechs Monate verlängern. Als wöchentliche Lernzeit müssen etwa sechs bis acht Stunden eingeplant werden. Der Beginn ist jederzeit möglich, der erfolgreiche Abschluss wird durch ein Zeugnis bestätigt.

 

Zugangsvoraussetzungen

Da im Fernstudium Arabisch auf Englisch unterrichtet wird, sind gute Englischkenntnisse eine Zugangsvoraussetzung.

 

Berufschancen

Durch ein Fernstudium Arabisch können die beruflichen Erfolgsaussichten in vielen Bereichen verbessert werden, insbesondere wenn Geschäftskontakte zum arabischsprachigen Raum bestehen. Auch für Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge kann das Arabische neue Perspektiven eröffnen.

Zukünftige Entwicklung des Fernkurses Arabisch- eine Prognose

Die Globalisierung ist heute in beinahe jedem Land der Erde zu spüren. Besonders in den Großstädten hört man auf den Straßen oft fremdländische Klänge, die man gar keiner bekannten Sprache zuordnen kann. In beinahe jedem Land der Erde leben Menschen, deren Muttersprache arabisch ist. Daher ist es für die Mitarbeiter vieler Unternehmen, die internationale Beziehungen zu arabischen Märkten pflegen wichtig, auch die Sprache ihrer Geschäftspartner zu kennen.

 

Arabisch: Die Sprache der Zukunft?

Besonders aus wirtschaftlichen Krisenzeiten gehen die arabischen Länder in der Regel als Gewinner hervor. Vor allem die Länder, die reich an Ressourcen sind, haben das nötige Kapital, in kränkelnde, europäische Firmen zu investieren. Die betreffenden Unternehmen sitzen dann plötzlich arabisch-sprachigen Vertragspartnern gegenüber. Die Verhandlungssprache auf dem Wirtschaftssektor wird zwar auch in der Zukunft weiter das Englische sein, jedoch kann es für Unternehmer, die die Muttersprache ihrer Geschäftspartner kennen, einen nicht unwesentlichen Vorteil bei der Abwicklung von Geschäften bedeuten.

Die Kontakte zwischen Deutschland und den arabischen Ländern werden z.B. im Bereich Tourismus, Bildung und Forschung immer weiter intensiviert. Arabisch wird zukünftig wie das Deutsche, Englische und Chinesische eine Sprache der Zukunft, des Fortschritts, der Wissenschaft und der Modernität sein. Arabisch beherrschen sollte daher derjenige, der in internationalen Unternehmen tätig ist, die auch langfristig die arabischen Märkte erobern wollen. Solange diese Länder weiter ressourcenreich sind, werden sie wirtschaftlich auf dem Vormarsch bleiben und von wirtschaftlichen Krisen relativ wenig betroffen sein.

 

Arabisch: Zukunftssprache im Internet?

Waren früher deutsch und englisch die beherrschenden Sprachen im Internet, so hat diese Rolle jetzt das Chinesische eingenommen. Und auch das Arabische holt merklich auf, wenn auch langfristig nicht die Aussicht darauf besteht, die dominierende Sprache im Netz zu sein. Selbst die Bundesregierung hat mittlerweile einen Internetauftritt in arabischer Sprache, was die Bedeutungszumessung des Arabischen auch auf hoher politischer Ebene zeigt. Dennoch ist die Sprachvermittlung in Deutschland noch ausbaufähig, denn auf kaum einer Schule und auf nur wenigen Universitäten und Fernhochschulen wird die arabische Sprache bisher gelehrt.

 

Das Fernstudium Arabisch wird angeboten von:

 

(derzeit leider kein Angebot vorhanden)

Bewertung:
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!