Afrikaans für Anfänger

In wenigen Schritten zum richtigen Fernstudium

Anzeigen

Afrikaans ist eine der Amtssprachen in Südafrika und wird zudem in anderen Ländern wie Namibia, Simbabwe und Sambia gesprochen. Die Sprache selbst leitet sich hauptsächlich aus dem Niederländischen ab, hat aber im Laufe der Zeit auch Einflüsse von anderen Sprachen erlebt wie beispielsweise Englisch, Französisch und Portugiesisch.

 

Verbreitung

Afrikaans wird hauptsächlich in Südafrika gesprochen, wo es eine der elf Amtssprachen ist und von einem großen Teil der Bevölkerung verstanden wird. Das Land gilt nicht erst seit der Fußballweltmeisterschaft als eine der aufstrebenden Regionen, die in Zukunft eine wesentlich größere Rolle spielen dürften. Als Urlaubsort ist Südafrika schon länger bekannt und beliebt, aber auch seine Position als Wirtschaftsstandort dürfte in den nächsten Jahren weiter in den Mittelpunkt rücken.

 

Die Inhalte des Fernkurses “Afrikaans für Anfänger”

Da Südafrika sowohl bei Touristen als auch bei der Wirtschaft immer beliebter wird, richtet sich auch der Fernkurs “Afrikaans für Anfänger” ganz bewusst an beide Zielgruppen. Da es sich um einen Anfängerkurs handelt, darf man natürlich nicht erwarten, die Sprache sofort verhandlungssicher zu beherrschen, wobei die meisten Geschäfte ohnehin eher auf Englisch geführt werden dürften.

Der Kurs behandelt daher grundlegende Inhalte wie die Begrüßung und die Vorstellung. Freizeit steht genauso auf dem Lehrplan wie Schule und Studium, der berufliche Alltag wird ebenso thematisiert wie Krankheiten und Arztbesuche. Der Fernkurs “Afrikaans für Anfänger” liefert seinen Teilnehmern also breite sprachliche Fähigkeiten, die es ihnen erlauben, sich im Alltag und im Berufsleben zurechtzufinden.

 

Voraussetzungen

Der Kurs richtet sich explizit an Anfänger, es werden also keine Vorkenntnisse erwartet. Er eignet sich daher auch gut dafür, einen ersten Eindruck der Sprache zu gewinnen. Da sich die einzelnen Kursinhalte auch unabhängig voneinander bearbeiten lassen, bietet der Kurs zudem jedem Teilnehmer die Möglichkeit, sich nur auf die Themen zu konzentrieren, die er in seinem Alltag wirklich benötigt. Wer also beispielsweise eine Urlaubsreise plant, kann die Lektionen über den Büroalltag überspringen, wenn er das möchte.

Der Fernkurs “Afrikaans für Anfänger” wird in Englisch angeboten, wobei die Sprache einfach gehalten und damit leicht verständlich ist. Grundkenntnisse sollten allerdings vorhanden sein, andernfalls lohnt es sich vermutlich, zuerst einen entsprechenden Kurs zu buchen.

Ablauf und Materialien

Die Kursdauer beträgt üblicherweise drei Monate, wobei eine Arbeitszeit von durchschnittlich fünf Stunden pro Woche veranschlagt wird. Da die Kursteilnehmer aber frei bestimmen können, in welchem Tempo sie vorgehen wollen, kann die Kursdauer auch beliebig verkürzt oder verlängert werden. Sie erhalten eine Studienbriefsammlung, eine Anleitung und Audio-CDs, die von Muttersprachlern eingesprochen wurden. Die Teilnehmer können sich also selbst entscheiden, welche Inhalte sie wann bearbeiten möchten.

Um den Ablauf dabei komfortabler zu gestalten, erhalten sie außerdem noch einen tragbaren CD-Player sowie ein Headset mit Mikrofon, damit die Lektionen auch überall angehört und nachgesprochen werden können. Der Kursbeginn ist dabei jederzeit möglich.

 

Das Fernstudium Afrikaans für Anfänger wird angeboten von:

[Derzeit ist uns leider kein Anbieter dieses Fernstudiums bekannt]

Bewertung:
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!